Menü

Mehr Demokratie in Unternehmen: Der Film AUGENHÖHE zeigt, wie das funktionieren kann

Worin besteht denn in einer partizipativen Organisation die Rolle von Führungskräften noch?

Führungskräfte werden dann nicht mehr dafür entlohnt, dass sie Macht und Wissen für sich behalten, sondern dass sie es teilen und weitergeben. Dieses Umdenken fällt vielen schwer. Ich kenne Unternehmen, die versucht haben Titel abzuschaffen. Als sie das gemacht haben, waren die Leute aber plötzlich total unzufrieden, weil sie nicht mehr wussten, was sie Freunden auf dem Fußballfeld erzählen sollten. Was bin ich denn jetzt? Ein Abteilungsleiter wird vom Titel her wertgeschätzt. Aber jetzt ist er plötzlich nicht mehr Abteilungsleiter. Da heißt es, „Oh, was ist denn mit dem passiert?“

Dieses Karrieredenken sitzt demnach noch tief. Inwiefern ist das auch bei der jungen Generation so?

Ich arbeite viel mit Startups und unterstütze sie beim Thema Mitarbeiterbeteiligung und Organisationsentwicklung. Selbst da erleben Sie diesen Automatismus: Sobald man an die 8-9 Mitarbeiter hat, glaubt man Abteilungsleiter zu brauchen. Das kann ja richtig sein, aber die Entscheidung muss bewusst getroffen werden. Denn die „Nerds“ gehen dann lieber zwei Türen weiter. Wenn sich Unternehmen das leisten können, dann können sie sich auch einen Abteilungsleiter holen.

Da dieses hierarchische Denken noch so tief verankert ist und wir es oft schon an Hochschulen oder noch früher im Schulsystem lernen, wollen wir mit dem Projekt AUGENHÖHE auch dort ansetzen und das Thema ins Gespräch bringen. Wir haben im letzten Semester schon mit der Fresenius Hochschule in Hamburg zusammen gearbeitet und gemeinsam mit Studenten eine Guerilla-Kampagne für AUGENHÖHE entwickelt. Das Feedback der Studenten war hammermäßig. Plötzlich hieß es nicht mehr, ich stelle eine Frage und darauf gibt es eine fertige Antwort. Nun wurden sie gefragt. Sie haben uns gesagt, dass sie noch nie so hart für einen Schein arbeiten mussten, aber auch noch nie so viel gelernt hätten. Da sieht man, wie groß der Nachholbedarf ist.

Das Kernteam von AUGENHÖHE.

Das Kernteam von AUGENHÖHE.

Wie wird es denn mit dem Projekt AUGENHÖHE weitergehen?

Wir sind gerade dabei, eine Plattform für Unternehmen zu schaffen, die das Thema Augenhöhe angehen möchten. Angedacht haben wir eine Art Selbstverpflichtung, die mit der Auflage einhergeht, regelmäßig auf einem Blog über die Entwicklung zu berichten – also über Fortschritte und Rückschritte zu sprechen. Aber auch dem Medium Film möchten wir treu bleiben – mit einem weiteren Film oder einer thematischen Aufbereitung unseres Filmmaterials. Viele unserer Zukunftspläne sind noch nicht spruchreif, aber wir haben noch viel vor.

Herr Franke, wir danken für das interessante Gespräch. 

Click to tweet: Mehr #Demokratie in #Unternehmen: Film Augenhöhe zeigt, wie das gehen kann. Interview dazu im #jobandcareer Blog: http://bit.ly/1bxs87P