Menü

Gender Diversity: SIEgER-Team statt Geschlechterkampf

Gender Diversity: SIEgER-Team statt Geschlechterkampf

Foto: Privat

Nach Feierabend sitzen zwei Arbeitskollegen im Biergarten und lassen sich leicht gereizt über ihre neue Chefin und deren Eigenarten aus. Und dann fällt er, denn dieser Satz musste fallen: „Typisch Frau, die versteht es einfach nicht!“ Kennen Sie das, wenn Männlein und Weiblein sich manchmal einfach nicht verstehen wollen oder können? Haben Sie auch manchmal das Gefühl, Sie reden am anderen Geschlecht vorbei, egal ob im privaten, oder im beruflichen Umfeld?

Auch Katrin Seifarth, Gründerin und Inhaberin der Coaching-Agentur „train effect“, kann davon ein Lied singen. Sie hat aus Ihren Erfahrungen allerdings gelernt und zeigt heute auf humorvolle und dennoch fundierte Art, wie Frauen und Männer im Zeitalter von Gender Diversity konfliktfreier und effizienter zusammenarbeiten und die Stärken des jeweils anderen Geschlechts optimal nutzen.

Weiterlesen

Automechanika 2016: Vielseitiges Programm im neuen Recruiting-Bereich „job and career“

Automechanika 2016: Vielseitiges Rahmenprogramm im neuen Recruiting-Bereich „job and career“

Auf der job and career-STAGE dreht sich fünf Tage lang alles um die Karriere in der Automobilindustrie.

Falls Sie gerade Ihren Besuch auf der Automechanika in Frankfurt planen, behalten Sie doch das vielseitige Vortragsprogramm von „job and career“ im Hinterkopf – vorbeischauen lohnt sich! Vom 13. bis 17. September steht in der Festhalle des Frankfurter Messegeländes Ihre Karriere im Mittelpunkt.

Die Recruiting-Plattform der Automechanika bringt Experten der Kfz-Branche, Ingenieure sowie Absolventen und Studierende mit Arbeitgebern aus der Automobilindustrie zusammen. Sie hat, neben hervorragenden Jobangeboten, eine Vielzahl spannender Fachvorträge auf der „job and career“-STAGE, sowie Trainings und Workshops zur beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung zu bieten.

Weiterlesen

Mit Recruiting-Videos erfolgreich um Talente werben

Mit Recruiting-Videos erfolgreich um Talente werben

Foto: Pixabay.com

Unternehmen präsentieren sich als Arbeitgeber von ihrer besten Seite. Sie werben mit interessanten Aufgabenfeldern, Entwicklungsmöglichkeiten und guten Gehältern. Doch was Bewerber wirklich interessiert, sind die weichen Faktoren:

Wie ticken die potenziellen Arbeitskollegen? Wie flexibel sind die Arbeitszeiten? Wie sieht mein zukünftiger Arbeitsplatz aus?

Arbeitgeber-Videos können diese Faktoren optimal darstellen. Vorausgesetzt, sie werden authentisch und ehrlich produziert. Auch bei Jobmessen sind die Filme eine gute Ergänzung zum persönlichen Gespräch.

Weiterlesen

Social Media: „Wer bei der Bewerbung auffallen will, braucht Mut!“

Wie Jobsuchende mit dem geschickten Einsatz von Social Media aus der grauen Masse an Bewerbungen hervorstechen können, weiß Trainer und Businesscoach Henryk Lüderitz

Trainer und Businesscoach Henryk Lüderitz

Das Studium oder die Ausbildung ist gerade beendet, die Lernerei und die Aufregung sind verflogen, da steht schon wieder das nächste Abenteuer an: der erste Job. Und schon drängt sich die Frage auf: „Wie bewerbe ich mich? Wie kann ich mich von tausenden anderen Bewerbern abheben?“ Ähnliche Gedanken machen sich natürlich auch erfahrene Fachkräfte, die sich nach vielen Jahren in einem Job beruflich neu orientieren möchten.

Mit welchen Techniken und Methoden Jobsuchende aus der grauen Masse an Bewerbungen hervorstechen können, weiß Trainer und Businesscoach Henryk Lüderitz. Er coacht Young Professionals sowie junge Führungskräfte und ist als Keynote-Speaker ein gern gesehener Gast auf Messe- und Kongressbühnen. Lüderitz ist vor allem davon überzeugt, dass der geschickte Einsatz von Social Media eine Bewerbung aufwertet und ihr eine deutlich größere Aufmerksamkeit verschafft.

Im folgenden Interview berichtet er von der Herausforderung, moderne und klassische Bewerbungsformen in Einklang zu bringen. Er erklärt, welche Rolle soziale Medien heutzutage im Bewerbungsprozess spielen und gibt Tipps, wie eine zeitgemäße Bewerbung aussehen könnte.

Weiterlesen

Industrie 4.0: Flexibel agierende Problemlöser mit digitalen Kompetenzen gesucht

Industrie 4.0: Bedarf an Technikspezialisten wird weiter steigen

Foto: Pixabay.com

Technikspezialisten und Ingenieure, die in der Industrie 4.0 Fuß fassen möchten, können weiterhin beruhigt in die Zukunft blicken: Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind nach wie vor hervorragend. Laut dem aktuellen Fachkräfteatlas der Online-Jobbörse StepStone richtet sich jede fünfte Stellenausschreibung in Deutschland an Ingenieure und Fachkräfte aus technischen Berufen, die damit aktuell an der Spitze aller Berufsgruppen stehen.

„Die hohe Nachfrage zeigt, dass die steigende Bedeutung von Industrie 4.0 qualifizierte Fachkräfte keineswegs ersetzt. Im Gegenteil: Die Digitalisierung verstärkt insbesondere den Bedarf an Fachkräften mit IT-Kenntnissen, die zusammen mit hoch qualifizierten Technikern die Entwicklung der deutschen Industrie vorantreiben“, erklärt Dr. Anastasia Hermann, Arbeitsmarkt-Expertin bei StepStone.

Weiterlesen

Kommunikation: Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Kommunikation: Rhetorik-Crashkurs mit Isabel García

Kommunikationsexpertin Isabel García ist überzeugt: Jeder kann reden! Foto: Julia Grudda.

„Oh Gott, ich muss einen Vortrag halten! PAAANIK!“ So oder so ähnlich fühlen sich sicherlich viele, die kurz davor stehen, vor mehreren Leuten sprechen zu müssen. Schweißnasse Hände, zitternde Stimme, Schnappatmung – in wenigen Augenblicken muss man vor die Menge treten…

Viele Menschen behaupten von sich, keine guten Redner zu sein und fühlen sich bei Vorträgen oder Referaten stets unwohl. Wohin mit den Händen, wie halte ich meine Zuhörer bei Laune, was tun gegen Lampenfieber?

Auf diese Fragen hat Kommunikationsexpertin Isabel García eine ganz einfache Antwort: „Probier’s mal mit Gemütlichkeit!“ Sie ist überzeugt, dass jede Führungskraft, jeder Mitarbeiter gut reden kann. In ihrem heutigen Vortrag auf der job and career STAGE wird sie ab 12:40 Uhr darlegen, auf was es bei einer gelungenen Rede ankommt.

Weiterlesen

HANNOVER MESSE 2016: Tipps und Tricks auf dem Weg zum neuen Job

HANNOVER MESSE 2016: Tipps und Tricks auf dem Weg zum neuen Job

Ein spannendes Vortragsprogramm erwartet Besucher der HANNOVER MESSE 2016 in Halle 17 auf der job and career STAGE.

Sie haben beruflich Großes vor, möchten Teil haben an der digitalen Neuausrichtung der Industrie und sind auf der Suche nach Ihrem Traumjob als Ingenieur oder technische Fachkraft? Sie möchten als frisch gebackener Absolvent einen Einstieg in die Berufswelt finden? Oder sind Sie gar nicht auf der Suche nach einem neuen Job, freuen sich aber über spannenden Input zu aktuellen Karrierethemen, Branchengeflüster und Tipps und Tricks für den Arbeitsalltag?

Dann sind Sie bei der Recruiting-Plattform „job and career“, eingebettet in die weltweit größte Industriefachmesse HANNOVER MESSE 2016, genau richtig: Ab Montag präsentieren sich 20 attraktive Arbeitgeber aus den unterschiedlichsten Branchen in Halle 17, um neue Talente und erfahrene Fachkräfte zu gewinnen.

Weiterlesen

Demografischer Wandel: Fachwissen darf nicht verloren gehen

Demografischer Wandel: Fachwissen darf nicht verloren gehen

Foto: Pixabay.com

Im Laufe eines Berufslebens sammelt sich bei Arbeitnehmern nicht nur eine enorme Fach-Expertise, sondern auch ein großer Erfahrungsschatz im Umgang mit Kollegen und Kunden an. Mit dem Renteneintritt geht dieses geballte Wissen leider oft verloren. Auch das Know-how von Hilfskräften oder Mitarbeitern in Elternzeit fehlt schmerzlich bei deren Austritt. Wie ist es möglich, die Expertise weiterhin im Unternehmen zu halten?

Im digitalen Zeitalter reden wir vom „Wissensmanagement“. Seit Jahren bietet uns das Internet vormals ungeahnte Recherchemöglichkeiten und eine unfassbar große Flut an Informationen. Diese Fülle an Know-how will gesammelt, ausgewertet, analysiert und geordnet werden.

Weiterlesen

Industrie 4.0: Ingenieure müssen interdisziplinäre Teamplayer sein

Industrie 4.0: Ingenieure müssen interdisziplinäre Teamplayer sein

Foto: iStock

Die Welt der Arbeit wird sich im Zuge der allgegenwärtigen Digitalisierung und dem damit einhergehenden Zeitalter der Industrie 4.0 radikal verändern. Die Vernetzung von Kompetenzen und Komponenten spielt dabei eine Hauptrolle: Die klassische Fertigungsindustrie, das Internet und die Informations- und Kommunikationstechnologie wachsen zusammen und bilden eine neue, effiziente und „smarte“ Fabrik.

Ingenieure sitzen dabei oft an einer Schnittstelle und haben die schwierige Aufgabe, über die Grenzen ihrer eigentlichen Kompetenzen hinaus, interdisziplinär und vernetzt zu arbeiten. Für sie ist es in Anbetracht des technologischen Wandels und der Omnipräsenz der Informationstechnologien außerdem notwendig, ein gutes Verständnis für digitale Produkte und ein IT-Basis-Wissen zu entwickeln.

Um mit den neuen Technologien schritthalten und mit ihnen Neues schaffen zu können, müssen sich industrielle Fachkräfte ein entsprechendes Know-how aneignen – und das so bald wie möglich. Das bestätigt auch eine Studie des Instituts für Innovation und Technik (iit), die sich mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt beschäftigt.

Weiterlesen

Cyberkriminalität: James Bonds der IT gesucht

Cyberkriminalität: James Bonds der IT gesucht

Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident des BfV, sprach am 17.03.2016 auf der CeBIT in Hannover auf der job and career STAGE in Halle 11. Foto: Claudia Levetzow.

Geheimagenten im Auftrag Ihrer Majestät, wilde Verfolgungsjagden, Spionage und verdeckte Ermittlungen, so stellt sich das Gros der Gesellschaft die Arbeit von Nachrichten- und Geheimdiensten vor – wie im Film. Natürlich gehören diese Komponenten zur Arbeit solcher Institutionen, jedoch steckt viel mehr dahinter, als viele denken.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) beispielsweise, der Inlandsnachrichtendienst der Bundesrepublik Deutschland, hat die Aufgabe, Schaden vom deutschen Staat, von der freiheitlichen demokratischen Grundordnung und von der Bevölkerung abzuwehren. Dafür braucht die Institution aber nicht nur Geheimagenten à la 007, sondern auch Helden der anderen Art: IT-Profis. Für was genau? Für den Kampf gegen die Cyberkriminalität. In seinem Vortrag legte Dr. Hans-Georg Maaßen, Präsident des BfV, gestern auf der job and career STAGE der CeBIT 2016 dar, wie wichtig talentierter und motivierter IT-Nachwuchs für die BfV ist.

Weiterlesen