Menü

KLEIDER MACHEN LEUTE – DIE WAHL DES RICHTIGEN OUTFITS FÜR DAS VORSTELLUNGSGESPRÄCH

Quelle: Hays AG

Ihr Vorstellungsgespräch steht vor der Tür. Sie haben sich auf mögliche Fragen bestens vorbereitet, kennen den schnellsten Weg zu Ihrem (hoffentlich) zukünftigen Arbeitgeber und wissen, wo Sie Ihr Auto günstig und sicher parken können. Eine große Frage bleibt jetzt noch zu klären: „Was ziehe ich an?“ Denn spätestens seit 1874 wissen wir von Gottfried Keller: Kleider machen Leute.

 

Weiterlesen

Vorstellungsgespräche auf Englisch

Quelle: Hays AG

Vorstellungsgespräche auf Englisch – Sie werden von vielen Bewerbern gefürchtet, sind allerdings fast schon Standard: Entweder wird das ganze Gespräch auf Englisch geführt oder während des Jobinterviews erfolgt wie selbstverständlich ein Wechsel in die englische Sprache. Wenn Sie gut vorbereitet sind, verfallen Sie dadurch jedoch nicht in Panik.
Weiterlesen

Ich wär so gerne Millionär …

Ich wär so gerne Millionär …

Quelle: Hays

Immer wieder eine spannende Frage bei der Karriereberatung ist das gesamte Thema rund um das Gehalt. Soll ich meine Gehaltsvorstellungen schon im Anschreiben nennen? Soll ich im Gespräch nach meinem zukünftigen Gehalt fragen? Wie stelle ich sicher, dass ich nicht übervorteilt werde? Oder dass ich mich durch zu hohe Anforderungen aus dem Prozess schieße? Fragen über Fragen!

Weiterlesen

Mitarbeiterzufriedenheit: Wer ist am Arbeitsplatz des Glückes Schmied – der Arbeitnehmer selbst oder doch der Arbeitgeber?

Mitarbeiterzufriedenheit: Wer ist am Arbeitsplatz des Glückes Schmied – der Arbeitnehmer selbst oder doch der Arbeitgeber?

Quelle: Pixabay

Wer zufrieden und glücklicher in seinem Job ist, der geht nicht nur lieber zur Arbeit, sondern ist außerdem leistungsfähiger und engagierter. Doch wer ist für die Mitarbeiterzufriedenheit und deren Glücksgefühle am Arbeitsplatz verantwortlich? Eine aktuelle Studie „DIE ZEIT IST REIF. GLÜCKLICH ARBEITEN.“ des Personaldienstleisters Robert Half kommt zu dem Ergebnis, dass sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber bei diesem Thema nicht einig sind.

Hierzu wurden Ende letzten Jahres 2.176 Arbeitnehmer und 200 Arbeitgeber (CFOs – Chief Financial Officers) in Deutschland befragt. Die vollständigen Ergebnisse dieser Arbeitsmarktstudie 2017 können hier eingesehen werden: www.roberthalf.de/gluecklich-arbeiten

Weiterlesen

Digitalisierung: Gefragt sind Generalisten statt Nerds

Digitalisierung: Gefragt sind Generalisten statt Nerds

Quelle: Hays

Die Anforderungen an Mitarbeiter ändern sich – vor allem im klassischen Industriesektor. Ingenieure müssen jetzt vor allem flexibel, kreativ und innovativ sein.

Die Produktion 4.0 erfordert zweifellos neue Technologien, um Echtzeitplanungen und -steuerungen in einer modernen Fabrik zu verwirklichen.

Kein Wunder, denn Projekte und Produkte werden in immer kürzeren Entwicklungszyklen auf den Markt gebracht. Der durch die Digitalisierung spürbare Innovationsdruck führt dazu, dass sich Mitarbeiter in jedem zweiten Unternehmen bereits mehr als 20% ihrer Arbeitszeit mit neuen digitalen Themen beschäftigen – Tendenz weiter steigend.

Weiterlesen

Hallo Ergonomie, Tschüss Rückenschmerzen!

Hallo Ergonomie, Tschüss Rückenschmerzen!

Quelle: Pixabay

Es gibt etwa 20 Millionen Büro-Arbeitsplätze in Deutschland. Rund 30 Milliarden Stunden im Jahr verbringen Arbeitnehmer sitzend am PC – das summiert sich im Laufe eines Arbeitslebens. Fehlhaltungen und ungewollte Belastungen für den Körper sind da nicht ungewöhnlich – und selten auch nicht ungefährlich.

Durch solche Fehlhaltungen können sich allerlei Probleme ergeben: Die komplette Wirbelsäule rauf und runter, allen voran die Bandscheiben sowie die Schulter- und Nackenregion werden bei Schreibtisch-Arbeit massiv strapaziert. In Summe können sich aus anfänglich leichten Problemen schnell behandlungsbedürftige Beschwerden entwickeln.

Weiterlesen

Das Vorstellungsgespräch – Ein bunter Strauß voller Überraschungen

Das Vorstellungsgespräch – Ein bunter Strauß voller Überraschungen

Quelle: Hays

Wenn Sie bereits einige Vorstellungsgespräche hinter sich haben, können Sie vielleicht bestätigen, dass kein Jobinterview dem anderen gleicht. Vertreter des zukünftigen Arbeitgebers möchten Sie kennenlernen und werden daher möglichst individuell mit Ihnen das Gespräch führen.

Das ist gut und wichtig! Dennoch folgen die meisten Vorstellungsgespräche einem roten Faden und einzelne Fragen werden häufig – wie in einem Schulaufsatz – zur Einleitung, eher zur Gesprächsmitte hin oder als fulminante Schlussformel gestellt.

Weiterlesen