Menü

Industrie 4.0: Flexibel agierende Problemlöser mit digitalen Kompetenzen gesucht

Industrie 4.0: Bedarf an Technikspezialisten wird weiter steigen

Foto: Pixabay.com

Technikspezialisten und Ingenieure, die in der Industrie 4.0 Fuß fassen möchten, können weiterhin beruhigt in die Zukunft blicken: Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind nach wie vor hervorragend. Laut dem aktuellen Fachkräfteatlas der Online-Jobbörse StepStone richtet sich jede fünfte Stellenausschreibung in Deutschland an Ingenieure und Fachkräfte aus technischen Berufen, die damit aktuell an der Spitze aller Berufsgruppen stehen.

„Die hohe Nachfrage zeigt, dass die steigende Bedeutung von Industrie 4.0 qualifizierte Fachkräfte keineswegs ersetzt. Im Gegenteil: Die Digitalisierung verstärkt insbesondere den Bedarf an Fachkräften mit IT-Kenntnissen, die zusammen mit hoch qualifizierten Technikern die Entwicklung der deutschen Industrie vorantreiben“, erklärt Dr. Anastasia Hermann, Arbeitsmarkt-Expertin bei StepStone.

Weiterlesen

Big Data im HR-Bereich: Wird Personalarbeit weniger menschlich?

Big Data

Foto: pixabay.com

Durch Big Data und das Internet der Dinge gewinnt die Automatisierung auch im HR-Umfeld eine neue Qualität.

Ob im Recruiting, im Talentmanagement oder was die Messung der Mitarbeiterperformance angeht – die Technik ist zunehmend in der Lage, die Arbeit von Personalern zu verrichten.

Macht diese Entwicklung die Personaler über kurz oder lang überflüssig und stehen tatsächlich deren Arbeitsplätze auf dem Spiel? Und wird die Personalarbeit demzufolge in Zukunft weniger menschlich werden? Diese hochaktuellen Fragen werden kommende Woche in zahlreichen Programmbeiträgen auf der Messe Zukunft Personal (14. bis 16. Oktober in Köln) erörtert.

Weiterlesen

Big Data schafft neue Berufsfelder

Das Top-Thema der CeBIT 2014 heißt „Datability“. Der Begriff ist eine Kombination aus dem Markttrend Big Data, also dem Einsatz großer Datenmengen aus vielfältigen Quellen mit einer hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit, und den Möglichkeiten der nachhaltigen und verantwortungsvollen Nutzung dieser Daten (von Englisch: ability, sustainability, responsibility).

Für Unternehmen besteht die Herausforderung von Big Data darin, aus der enormen und unübersichtlichen Menge verfügbarer Daten diejenigen herauszufiltern, die für ihre effiziente Geschäftsstrategie relevant sind.

Weiterlesen