Menü

Podiumsdiskussion: Stellen Bildung, Arbeitgeber und Politik die richtigen Weichen für den MINT-Standort Deutschland?

teamwork

Quelle: iStockphoto

Insbesondere im MINT-Bereich, also in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, fällt es den Unternehmen in Deutschland zunehmend schwer, die passenden Fachkräfte zu finden.

Demografiebedingt und aufgrund des Expansionsbedarfs in den Unternehmen fehlen derzeit pro Jahr auf dem deutschen Arbeitsmarkt rund 100.000 MINT-Fachkräfte. Ab 2015 steigt die Zahl laut aktueller Prognosen sogar auf rund 111.000 an. Alleine mit den Absolventen, die jedes Jahr die Hochschulen verlassen, ist diese Lücke nicht zu schließen.

Unter der Federführung der wirtschaftsnahen Bildungsinitiative „MINT Zukunft schaffen“ wird am kommenden Donnerstag, 10. April, von 14:15 bis 17:15 Uhr, auf der Bühne des Karrierebereichs der HANNOVER MESSE in Halle 3 eine hochkarätig besetzte Runde erörtern, was konkret getan werden kann, um hier Abhilfe zu schaffen.

Weiterlesen

BWL-Master in 20 Monaten: Interview mit Turbo-Student Marcel Pohl

Turbo Studenten BuchBachelor plus Master in vier statt elf Semestern – Robert Grünwald, Marcel Kopper und Marcel Pohl haben es vorgemacht und ein Buch darüber geschrieben, welche Strategien für ein maximal beschleunigtes Studium vonnöten sind.

Das Trio wurde ursprünglich bekannt, als Marcel Pohl von seiner Hochschule, der privaten Fachhochschule für Oekonomie und Management (FOM), verklagt wurde, seine Studiengebühren auch nach seinem Abschluss weiter zu zahlen – schließlich gelte der Preis für das komplette Studium.

Möglich wurde das Turbo-Studium von Marcel Pohl durch einen ehrgeizigen Lernplan, den er gemeinsam mit seinen beiden Mitstreitern entwickelte: Tagsüber absolvierten die drei die vorgeschriebenen Praxisblöcke in Unternehmen, abends und am Wochenende besuchten sie die Seminare – der Effizenz halber an unterschiedlichen Standorten ihrer Hochschule.

Unser Kooperationspartner Absolventa hat sich mit Marcel Pohl getroffen und sich mit ihm über das Studieren im Akkord und die Vor- und Nachteile der akademischen Blitzkarriere unterhalten.

Lesen Sie hier das ausführliche Interview im Karriere-Blog der Jobbörse.

Click to tweet: BWL-Master in 20 Monaten: Turbo-Student Marcel Pohl hat es vorgemacht. Mehr im job and career Blog! bit.ly/1ds5X1t #karriere

Kompetenzen statt Diplome: Fachkräftesuche in Europa wird einfacher

Q4EuropeDie neue Internet-Plattform Q4Europe macht Diplome und Qualifikationen europaweit vergleichbar und erleichtert damit Unternehmen die Suche nach geeigneten Fachkräften.

Auf der Plattform können Arbeitnehmer Qualifikationsprofile anlegen und diese für potenzielle neue Arbeitgeber freischalten. Die Unternehmen können so – unabhängig vom Abschluss im jeweiligen Land – im Detail zu erfahren, was ein Arbeitnehmer kann und können außerdem direkt im Portal Stellenangebote einstellen. Gleichzeitig ist Q4Europe auch ein Tool zur Mitarbeiterqualifikation, das beispielsweise bei der Erstellung von Weiterbildungsplänen genutzt werden kann.

Weiterlesen

Big Data schafft neue Berufsfelder

Das Top-Thema der CeBIT 2014 heißt „Datability“. Der Begriff ist eine Kombination aus dem Markttrend Big Data, also dem Einsatz großer Datenmengen aus vielfältigen Quellen mit einer hohen Verarbeitungsgeschwindigkeit, und den Möglichkeiten der nachhaltigen und verantwortungsvollen Nutzung dieser Daten (von Englisch: ability, sustainability, responsibility).

Für Unternehmen besteht die Herausforderung von Big Data darin, aus der enormen und unübersichtlichen Menge verfügbarer Daten diejenigen herauszufiltern, die für ihre effiziente Geschäftsstrategie relevant sind.

Weiterlesen

Frauen und MINT? Initiative bringt beides zusammen

Männerjobs sollen Frauensache werden. Das ist das Ziel der Initiative „Komm, mach MINT.“, die sich auf die Fahnen geschrieben hat, das Potenzial von Frauen für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu nutzen.

Dr. Ulrike Struwe, Leiterin der „Komm, mach MINT.“-Geschäftsstelle, erklärt im Gespräch mit uns, was getan werden kann, um Mädchen und Frauen für eine Karriere in Naturwissenschaft, Technik oder Informatik zu begeistern.

Weiterlesen

IdeenExpo Hannover – dem Fachkräftemangel frühzeitig begegnen

Der „War for Talent“ im MINT-Sektor (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) ist in vollem Gange. Der demographische Wandel beschleunigt ihn noch. Was liegt da näher, als jungen Leuten frühzeitig Appetit zu machen auf technische Berufe?

Klar, die Gesellschaft braucht auch Geisteswissenschaftler, Juristen, BWLer und vor allem künstlerisch-musische Berufe. Aber wenn es gelingt, Begeisterung für Technik und Wissenschaft bei den Jugendlichen zu wecken, kann dem Nachwuchsmangel zumindest die Stirn geboten werden.

Vom 24. August bis 1. September 2013 fand auf dem Hannoveraner Messegelände Deutschlands grösster Jugendevent für Naturwissenschaften und Technik statt, die IdeenExpo. Über 340.000 junge Leute, Schülerinnen und Schüler besuchten die Schau rund um technische Themen, die neben einem bunten Mitmach- und Showprogramm auch eine Ausstellung auf 80.000 qm bot.

Weiterlesen