Menü

IT-Security: 70.000 Euro für Sicherheitsexperten

IT-Security: 70.000 Euro für Sicherheitsexperten

Foto: Pixabay.com

Digitalisierung, Industrie 4.0 oder auch schlicht die Lust am Online-Shopping locken immer mehr Kriminelle in die digitalen Welten. Dort lässt sich oftmals unkomplizierter und risikoärmer das große Geld verdienen als beispielsweise mit einem Banküberfall. Längst steht das Thema IT-Security ganz oben auf der Agenda der Unternehmen.

Der Mitte November veröffentlichte „Cyber Security Report 2015“ bestätigt die Relevanz: In der verarbeitenden Industrie etwa gaben mehr als 50 Prozent der Betriebe an, im Zuge der Digitalisierung ihre Produktion vermehrt auf IT-Sicherheitskonzepte zu setzen. 92 Prozent der befragten Führungskräfte sagten, IT-Sicherheit nehme in ihren Unternehmen einen hohen bis sehr hohen Stellenwert ein, die Ausgaben dafür stiegen. Für die repräsentative Studie befragte das Allensbach Institut für Demoskopie im Auftrag der Telekom Manager aus mittleren und großen Unternehmen sowie Politiker.

Weiterlesen

IT-Branche sucht Frauen: „Wir verlieren die Mädchen schon früh“

IT -Branche sucht Frauen: "Wir verlieren die Mädchen schon früh"

Foto: Pixabay.com

Frauen in der IT brauchen Vorbilder. Und möglicherweise hängt die „gläserne Decke“ an unerwarteten Orten. Zwei von vielen Erkenntnissen eines Round-Tables der COMPUTERWOCHE zum Thema „Frauen in der IT“. Vier Expertinnen und zwei Experten diskutierten über Stolpersteine in der Karriere wie Kinderbetreuung und Kultur in der Arbeitswelt.

Folgende Aspekte könnten für den geringen Frauenanteil in der IT verantwortlich sein: IT ist für viele Frauen zu unattraktiv, Kinderbetreuung und Karriere sind noch immer schwer unter einen Hut zu bringen und Geschlechterklischees sind noch immer weit verbreitet.

Weiterlesen

Fachkräftemangel: Internationale Experten heiß begehrt

Einkaufswagen auf der Weltkarte: Die ZAV vermittelt internationale IT-Fachkräfte gegen den Fachkräftemangel.

Die ZAV vermittelt internationale IT-Fachkräfte. Foto: BA.

Die deutsche Wirtschaft brummt. Doch eines macht vielen Unternehmen trotz positiver Prognosen Sorgen: Ein großer Fachkräftemangel – insbesondere in der IT-Branche. Weil geeignete Fachkräfte fehlen, fürchtet jeder zweite Unternehmer Einbußen in Milliardenhöhe, heißt es im neuesten Mittelstandsbarometer der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young (EY).

Immer mehr Arbeitgeber gehen deshalb bei der Personalrekrutierung neue Wege und schauen sich auch im Ausland nach geeigneten Fachkräften um. Dabei sind nicht nur gesetzliche Rahmenbedingungen beispielsweise für eine Blue Card zu beachten. Insbesondere kleine und mittelständische Unternehmen, die nicht über ein international aufgestelltes Recruiting verfügen, suchen Unterstützung im internationalen Wettbewerb um kluge Köpfe.

Weiterlesen

Gender-Studie: Teilzeitarbeit als Karrierebremse für Frauen

Poster: We Can Do It! Gender - Studie von StepStone

Foto: Pixabay.com

Heute ist Internationaler Frauentag. Jedes Jahr am 8. März stehen zahlreiche Organisationen weltweit für eine vollständige soziale, wirtschaftliche, kulturelle und politische Gleichstellung von Frauen ein. Pünktlich zu diesem Termin legt StepStone eine Studie vor, die sich unter anderem mit den Wünschen der Frauen in puncto Arbeitszeit beschäftigt:

Die Jobbörse hat sowohl weibliche als auch männliche Fachkräfte zu ihrem Karriereverlauf und ihrer Einstellung zu den Themen Personalverantwortung und Führung, Arbeitszeitenmodelle, Zusammenarbeit sowie Bewerbungsverhalten befragt.

Weiterlesen

Cloud Computing und Data Analytics: Mit diesen Skills bekommen Sie den Job!

Computertastatur in den Wolken. Cloud Computing und Data Analytics: Mit diesen Skills bekommen Sie den Job!

Foto: Aka / pixelio.de

„Cloud und Distributed Computing“ sowie „Statistische Analysen und Data Mining“ – das sind dem Netzwerk LinkedIn zufolge die beruflichen Skills, die 2015 weltweit gefragt waren, und auch in Deutschland gehören diese Kenntnisse zu den Top 5 im Ranking.

Sie suchen eine neue berufliche Herausforderung? Dann werden Sie Cloud- oder Datenspezialist! Das Netzwerk LinkedIn hat die „wichtigsten Skills, die 2015 zur Einstellung von Mitarbeitern geführt haben„, veröffentlicht. Weltweit ganz oben in der Liste: „Cloud und Distributed Computing“ sowie „Statistische Analysen und Data Mining“.

Weiterlesen

Berufseinstieg: Junge Talente haben gute Chancen im MINT-Bereich

job and career möchte gemeinsam mit campushunter und UNICUM jungen Talenten zu einem guten Berufseinstieg verhelfen

Foto: Pixabay.com

Das Abitur ist fast in der Tasche, Reisepläne geschmiedet und das Outfit für die Abifeier schon zurechtgelegt. Doch spätestens jetzt kommt bei den künftigen Berufseinsteigern die Frage auf: „Was möchte ich später eigentlich mal werden?“

Gute Chancen haben junge Talente vor allem im MINT-Bereich. Dieses Berufsfeld zeichnen unter anderem spannende Projekte, flexible Arbeitszeiten und sehr gute Verdienstmöglichkeiten aus.

Im aktuellen Randstad Arbeitsbarometer raten 52 Prozent der 400 befragten deutschen Arbeitnehmer jungen Menschen, ihren Fokus auf eine Karriere in den MINT-Berufen zu legen. Denn gerade der Bedarf an IT-Fachkräften ist nach wie vor sehr groß. Personaler kommen bei der Rekrutierung geeigneter Mitarbeiter kaum nach, da die Anzahl der Stellenangebote die Zahl an Bewerbern bei weitem übersteigt.

Die beiden Medienunternehmen campushunter und UNICUM haben diesen Trend erkannt und machen Ihre Leserschaft in Zusammenarbeit mit job and career auf die hervorragenden Jobmöglichkeiten in dieser Branche aufmerksam.

Weiterlesen

WANTED: BA sucht IT-Fachkräfte auf der CeBIT

WANTED: BA sucht IT-Fachkräfte auf der CeBIT

Die Bundesagentur für Arbeit ist in der Gesellschaft eigentlich eher als Jobvermittler nach Außen bekannt. Doch auch die BA selbst ist als Arbeit-geber ständig auf der Suche nach qualifiziertem Fachkräften – insbesondere im Bereich der IT. Foto: Pixabay.com

Der hohe Bedarf an Fachkräften in der Informationstechnologie ist nach wie vor ungebrochen. Mit aktuell deutschlandweit 43.000 unbesetzten Stellen sind die Einstellungschancen für Jobsuchende in der IT-Branche besser denn je, prognostiziert der Digitalverband Bitkom. Dieser rechnet außerdem damit, dass in diesem Jahr weitere 20.000 neue Stellen geschaffen werden. IT-Experten sind allerdings nicht nur in IT-Unternehmen selbst gefragt, sondern vor allem bei Anwendern.

So zum Beispiel auch bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Jeder weiß, dass sie Jobsuchende berät und an die unterschiedlichsten Firmen vermittelt. Dabei vergessen viele, dass die BA selbst ein Arbeitgeber ist, dessen Bedarf an qualifizierten IT-Fachleuten hoch ist.

Auf der job and career at CeBIT 2016, die vom 14. bis 18. März in Hannover stattfindet, wird die BA an allen fünf Messetagen mit ihrer Firmenkontaktmesse vor Ort sein, auf der täglich wechselnde Arbeitgeber um neue Mitarbeiter werben. Am Mittwoch und Donnerstag (16. und 17. März) ist auch das IT-Systemhaus der BA dabei, um als Arbeitgeber mit potenziellen neuen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

Weiterlesen

Demografischer Wandel: Keine Chance für Schaukelstuhl und Bingotisch

Demografischer Wandel im Blick: Kooperation zwischen job and career und MASTERhora.

Logo: MASTERhora/job and career

Die demografische Entwicklung wird in den nächsten Jahrzehnten unsere Gesellschaft deutlich verändern – eine Entwicklung, die auch Arbeitgeber zu spüren bekommen: Laut aktuellen Prognosen nimmt der Anteil jüngerer Arbeitskräfte bis 2050 so stark ab, dass die Renteneintritte den heute schon teilweise zu spürenden Fachkräftemangel weiter vorantreiben. Insbesondere in den MINT-Berufen werden Arbeitgeber die Kompetenzen der Ruheständler nicht mehr mit jungen Akademikern und Fachkräften kompensieren können.

Vor diesem Hintergrund arbeiten die Recruiting-Plattform job and career und MASTERhora, die Business- und Wissensplattform für erfahrene Fach- und Führungskräfte 50+, künftig zusammen.

Weiterlesen

Generation Y: Ein Drittel plant Jobwechsel

Generation Y ist überfordert: Beim Blick in die Zukunft plant jeder Dritte einen Jobwechsel

Foto: Pixabay.com

Wie Vertreter der Generation Y als Fach- und Führungskräfte gewonnen und vor allem längerfristig an ein Unternehmen gebunden werden können, ist aktuell eine der am heißesten diskutierten Fragen im HR- und Recruiting-Sektor. Gerade im IT-Bereich sind die sogenannten Millennials begehrt wie nie. Der Kampf um gut ausgebildete Fachkräfte wird sich zukünftig also weiter verschärfen.

Das bestätigt auch der Deloitte Millennial Survey 2016, für den 7.700 junge Arbeitnehmer aus 29 Ländern rund um den Globus befragt wurden – Mitarbeiter in Senior-Rollen stellten einen Anteil von 25 Prozent. Die Studie belegt, dass 34 Prozent aller deutschlandweit Befragten den Arbeitgeber spätestens innerhalb der nächsten zwei Jahre wechseln wollen, 18 Prozent davon planen den Ausstieg schon früher.

Weiterlesen

Fachkräftemangel: So bleiben Unternehmen wettbewerbsfähig

Fachkräftemangel: Qualifizierte Arbeitnehmer weltweit gesucht

Foto: Pixabay.com

Der Fachkräftemangel: In HR-Kreisen ließe sich dieser Begriff vermutlich ohne weiteres zum Unwort des Jahrhunderts deklarieren, lässt er Personalern beim Blick in die Zukunft doch sicherlich ab und an die Knie schlottern. Der demographische Wandel ist dabei nur eines der Probleme, die es zu bewältigen gilt. Hinzu kommen globale Entwicklungen des Arbeitsmarktes, die bewährte Personalstrategien ad absurdum führen und Firmen weltweit vor große Herausforderungen stellen.

Ein neues White Paper des Personaldienstleisters ManpowerGroup soll HR-Profis unter dem Titel „Human Age 2.0 – Future Forces at Work“ mögliche Lösungsansätze aufzeigen. „Wir befinden uns im sogenannten ‚Human Age‘, in dem personelle Ressourcen die wichtigste Voraussetzungen für den Unternehmenserfolg sind“, erklärt Herwath Brune, Vorsitzender der Geschäftsführung der ManpowerGroup Deutschland. „In diesem Spannungsfeld müssen Unternehmen Lösungen finden, wie sie trotz Talentknappheit die richtigen Leute zur richtigen Zeit am richtigen Ort haben.“

Wir haben uns die Empfehlungen des White Papers, vier sogenannte „Eckpfeiler im Kampf gegen den Fachkräftemangel“, näher angesehen.

Weiterlesen