Menü

Mit Recruiting-Videos erfolgreich um Talente werben

Mit Recruiting-Videos erfolgreich um Talente werben

Foto: Pixabay.com

Unternehmen präsentieren sich als Arbeitgeber von ihrer besten Seite. Sie werben mit interessanten Aufgabenfeldern, Entwicklungsmöglichkeiten und guten Gehältern. Doch was Bewerber wirklich interessiert, sind die weichen Faktoren:

Wie ticken die potenziellen Arbeitskollegen? Wie flexibel sind die Arbeitszeiten? Wie sieht mein zukünftiger Arbeitsplatz aus?

Arbeitgeber-Videos können diese Faktoren optimal darstellen. Vorausgesetzt, sie werden authentisch und ehrlich produziert. Auch bei Jobmessen sind die Filme eine gute Ergänzung zum persönlichen Gespräch.

Weiterlesen

Setzen, sechs! Schlechte Zeugnisse für Chefs

Setzen, sechs! Schlechte Zeugnisse für Chefs

Foto: Pixabay.com

Führungs- und Fachkompetenz sowie Menschlichkeit und Motivationsvermögen: Mit solchen Eigenschaften sollten vorbildliche Führungskräfte aufwarten.

Doch diese Tugenden sehen nur wenige Arbeitnehmer in ihren Chefs. Gerade einmal 37 Prozent der Angestellten halten ihren direkten Vorgesetzten als „fachlich für den Job geeignet“, nur knapp jeder Dritte hält diesen für charakterlich qualifiziert.

Zu diesen Ergebnissen kommt die repräsentative Studie „Emotionale Führung am Arbeitsplatz“ der Personalberatung Rochus Mummert. Insgesamt wurden dazu 1.000 Arbeitnehmer in Deutschland befragt.

Weiterlesen

Kommunikation: Probier’s mal mit Gemütlichkeit

Kommunikation: Rhetorik-Crashkurs mit Isabel García

Kommunikationsexpertin Isabel García ist überzeugt: Jeder kann reden! Foto: Julia Grudda.

„Oh Gott, ich muss einen Vortrag halten! PAAANIK!“ So oder so ähnlich fühlen sich sicherlich viele, die kurz davor stehen, vor mehreren Leuten sprechen zu müssen. Schweißnasse Hände, zitternde Stimme, Schnappatmung – in wenigen Augenblicken muss man vor die Menge treten…

Viele Menschen behaupten von sich, keine guten Redner zu sein und fühlen sich bei Vorträgen oder Referaten stets unwohl. Wohin mit den Händen, wie halte ich meine Zuhörer bei Laune, was tun gegen Lampenfieber?

Auf diese Fragen hat Kommunikationsexpertin Isabel García eine ganz einfache Antwort: „Probier’s mal mit Gemütlichkeit!“ Sie ist überzeugt, dass jede Führungskraft, jeder Mitarbeiter gut reden kann. In ihrem heutigen Vortrag auf der job and career STAGE wird sie ab 12:40 Uhr darlegen, auf was es bei einer gelungenen Rede ankommt.

Weiterlesen

HANNOVER MESSE 2016: Tipps und Tricks auf dem Weg zum neuen Job

HANNOVER MESSE 2016: Tipps und Tricks auf dem Weg zum neuen Job

Ein spannendes Vortragsprogramm erwartet Besucher der HANNOVER MESSE 2016 in Halle 17 auf der job and career STAGE.

Sie haben beruflich Großes vor, möchten Teil haben an der digitalen Neuausrichtung der Industrie und sind auf der Suche nach Ihrem Traumjob als Ingenieur oder technische Fachkraft? Sie möchten als frisch gebackener Absolvent einen Einstieg in die Berufswelt finden? Oder sind Sie gar nicht auf der Suche nach einem neuen Job, freuen sich aber über spannenden Input zu aktuellen Karrierethemen, Branchengeflüster und Tipps und Tricks für den Arbeitsalltag?

Dann sind Sie bei der Recruiting-Plattform „job and career“, eingebettet in die weltweit größte Industriefachmesse HANNOVER MESSE 2016, genau richtig: Ab Montag präsentieren sich 20 attraktive Arbeitgeber aus den unterschiedlichsten Branchen in Halle 17, um neue Talente und erfahrene Fachkräfte zu gewinnen.

Weiterlesen

Studie: Homeoffice und flexible Arbeitszeitmodelle erwünscht

Studie: Homeoffice und flexible Arbeitszeitmodelle erwünscht

Foto: Rainer Sturm / pixelio.de

Auf dem täglichen Weg ins Büro wertvolle Zeit auf der Autobahn oder im Zug verlieren, wenn ein Großteil der Arbeit auch von zu Hause aus erledigt werden kann? Riesige Umstände auf sich nehmen oder einen Urlaubstag einlegen, um einen Behördengang oder Arzttermin wahrnehmen zu können? Muss das sein?

Seit die Digitalisierung Einzug in die Arbeitswelt erhalten hat, könnten viele Arbeitnehmer ihr Berufsleben eigentlich viel flexibler gestalten – Tablet, Smartphone, VPN-Verbindung und WLAN sei Dank. Gerade für Pendler oder berufstätige Mütter und Väter ist es schwer, neben dem Job noch die alltäglichen Dinge des Lebens zu stemmen. Mobiles Arbeiten und flexiblere Arbeitszeitmodelle würden vieles erleichtern.

Die diesjährige Randstad Award Studie hat sich unter anderem diesen Themen gewidmet und über 7.100 Arbeitnehmer und Arbeitsuchende im Alter zwischen 18 und 65 Jahren zum Thema Employer Branding und der Arbeitswelt in Deutschland befragt. Sie zeigt, dass die Mehrheit der Studienteilnehmer für eine flexiblere Arbeitsgestaltung plädiert.

Weiterlesen

Bewerbung der Zukunft: Anschreiben für die Tonne?

Bewerbung der Zukunft: Anschreiben für die Tonne?

Foto: pixelio.de / Anton Porsche

Die Digitalisierung der Arbeitswelt schreitet voran: Sie hat nicht nur Auswirkungen auf den Arbeitsalltag, sondern auch auf die Bewerbungsverfahren. Doch ausgereift ist die Bewerbung der Zukunft noch nicht. Unternehmen experimentieren mit neuen Formen der Ausschreibung von offenen Stellen, denn sie möchten einen guten Eindruck bei potenziellen neuen Mitarbeitern machen und im „War for Talents“ Vorteile erringen. Diese Übergangsphase sorgt für Unsicherheit unter Bewerbern, die sich fragen: „Wie wichtig ist heutzutage das Anschreiben?“, „Bevorzugen Unternehmen Bewerbungen per Post oder per Mail?“, „Was nützt mir die Anmeldung auf Karrierenetzwerken wirklich?“

Wie Arbeitgeber und Stellensuchende verschiedene Bewerbungsverfahren der Zukunft einschätzen, hat das Themenspecial „Bewerbung der Zukunft“ der jährlichen Studienreihen „Recruiting Trends 2016“ und „Bewerbungspraxis 2016“ von Online-Karriereportal „Monster“ und dem Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universität Bamberg ergründet.

Weiterlesen

Trend: Mailst Du noch oder slackst Du schon?

Logo der Kommunikationsplattform Slack

Foto: Slack.com

US-amerikanische Kommunikationsplattform Slack erobert die Büros

Wer kennt das nicht? Überquellende E-Mail-Postfächer, gefühlte tausend Telefonate, ständiges Bürohopping – und das lediglich, weil eine kurze Information benötigt wird. Von Effizienz kann da keine Rede sein. Organisierte Kommunikation und gut durchdachter Informationsaustausch sind für ein funktionierendes Unternehmen aber wesentlich. Schlechte Kommunikation am Arbeitsplatz ist dagegen ein echter Zeitfresser, der Mitarbeiter in ihrem Workflow bremst und von ihren eigentlichen Aufgaben ablenkt. Slack, ein neues Online-Kommunikationstool, will das jetzt ändern und die Verständigung im Büro optimieren.

Weiterlesen

Zukunft der Arbeit: Digitalisierung wird nur wenige Berufe ganz verschwinden lassen

Foto: Deutsche Messe AG.

Foto: Deutsche Messe AG.

Kaum ein Beruf ist derzeit vollständig durch Computer ersetzbar. Das zeigt eine neue Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB). Laut der Forscher des IAB arbeiten derzeit nur 0,4 Prozent der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten in Berufen, die durch Computertechnologie und Automatisierung komplett verschwinden könnten. Dazu gehören vor allem Aufgaben im Bereich der Industrieproduktion. Bei Tätigkeiten im Bereich der sozialen und kulturellen Dienstleistungen ist die Wahrscheinlichkeit dagegen vergleichsweise gering, dass sie in absehbarer Zeit von Computern erledigt werden.

Weiterlesen

Firmenspaß mit Glühweineinschlag: Neues rund um die Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier

Foto: pixabay.com.

Rote Mützen auf dem Büroflur, Grußkarten auf allen Schreibtischen und Kollegen, die in der Mittagspause dem Wichteln frönen – spätestens seit dem ersten Advent ist die aktive Vorweihnachtszeit auch in den meisten deutschen Firmen eingeläutet. Dabei darf natürlich vor allem der Klassiker nicht fehlen: die Weihnachtsfeier.

Anders als die Festivitäten im Familienkreis ist das allseits beliebte und zuweilen auch gefürchtete „Vorglühen unter Kollegen“ aber weniger von fest vorgegebenen Ritualen geprägt. Stattdessen setzen immer mehr Unternehmen auf möglichst originelle Aktionen mit Erlebnischarakter, die die Belegschaft zusammenschweißen und als Highlight im Gedächtnis bleiben sollen. Die neusten Trends in Sachen Firmenspaß mit Glühweineinschlag fasst dieser Beitrag zusammen, der gestern in unserem Partnermedium, dem Zukunft Personal Blog, erschienen ist.

Fit für die Zukunft – Diese Fähigkeiten sollten Arbeitnehmer jetzt erwerben

Foto: pixabay.com.

Foto: pixabay.com.

Technologie durchdringt alle Lebens- und Arbeitsbereiche, und das immer schneller. Um in Zeiten des digitalen Wandels mithalten zu können, sind vor allem Fertigkeiten im Wissensmanagement und in der Datenanalyse gefragt. Und auch, wer sich bereits in Schnittstellenfunktionen bewiesen hat, ist für die Arbeit der Zukunft gut aufgestellt. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Business-Netzwerks LinkedIn unter deutschen Geschäftsführern und Personalern. Im Zuge der Studie sollte auch die Frage beantwortet werden, welche Fähigkeiten in den nächsten zehn Jahren am meisten an Wichtigkeit hinzugewinnen werden. Hier sehen die HR-Profis Change-Management-Fertigkeiten, ein grundlegendes Verständnis für Programmierung und Interkulturelle Kompetenz auf den vorderen Plätzen.

Weiterlesen