Menü

Wie kleinere Unternehmen im War for Talents punkten können: Interview mit Personalexpertin Silvia Ziolkowski

Die IT-Unternehmerin und Kommunikationswissenschaftlerin Silvia Ziolkowski ist heute als Unternehmercoach und Kerriere-mentorin erfolgreich.

Die IT-Unternehmerin und Kommunikationswissenschaftlerin Silvia Ziolkowski ist heute als Unternehmercoach und Karrierementorin erfolgreich.

Mit 25 war Silvia Ziolkowski schon Unternehmerin im männerlastigen Umfeld der IT- und Automobilindustrie und baute gemeinsam mit zwei Partnern ein international agierendes Softwarehaus auf. Nach vierzehn Jahren Einsatz in Geschäftsführung und Vorstand stieg sie aus, gründete ihr eigenes Beratungsunternehmen und absolvierte zusätzlich eine Ausbildung als Coach.

Ihre Vision: Kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) Mut machen, etwas verrückt zu sein und groß zu denken, wenn es um die richtige Personalstrategie geht – ein Thema, über das sie auch in ihren Keynote-Vorträgen auf der PERSONAL Nord in Hamburg und PERSONAL Süd in Stuttgart spricht.

Im Interview mit uns erklärt sie, was KMU in die Waagschale werfen können, um sich im War for Talents gegen Großunternehmen durchzusetzen und wie sie es schaffen können, insbesondere im hart umkämpften MINT-Bereich die richtigen Mitarbeiter für sich zu gewinnen.

Weiterlesen

HANNOVER MESSE: Firmenkontaktmesse der BA bietet Karrierechancen im Mittelstand

Gespräch-Berater-KundeWo kann man Industrieunternehmen und Jobsuchende in Industrieberufen am besten zusammenbringen? Natürlich auf einer Industriemesse wie der HANNOVER MESSE, denn dort sind ohnehin beide Seiten vertreten. Diese Gelegenheit nutzt die Bundesagentur für Arbeit (BA) und bietet am Messemittwoch, 15. April, als Teil der Karriereplattform job and career in Halle 17 eine ganztägige Firmenkontaktmesse an. Wir haben bei Pressesprecherin Sonja Kazma von der Regionaldirektion Niedersachsen-Bremen nachgefragt, wer davon profitiert.

Frau Kazma, wer nimmt an der Firmenkontaktmesse teil?

Die Mehrzahl der 22 Aussteller sind mittelständische Unternehmen. Sie sind bei Jobsuchenden teilweise nicht so bekannt wie die ganz großen Player, bieten aber oft attraktive Arbeitsplätze und Aufstiegsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Arbeitsmarkt: Babyboomer reißen große Lücken

Ingenieure werden laut des Instituts der deutschen Wirtschaft noch mehr zur Mangelware, sobald die Babyboomer-Generation in den Ruhestand wechselt (Foto: iStockphoto).

Ungewisse Zukunft: Ingenieure werden laut des Instituts der deutschen Wirtschaft noch mehr zur Mangelware, sobald die Babyboomer-Generation in den Ruhestand wechselt (Foto: iStockphoto).

Von den knapp 24 Millionen Fachkräften, die aktuell in Deutschland arbeiten, sind laut Angaben des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) bereits heute 6,7 Millionen in einem so genannten Engpassberuf tätig. Dabei handelt es sich um Berufsfelder, in denen es bundesweit mehr offene Stellen gibt als Arbeitsuchende. Im Herbst 2014 zeigten sich solche Engpässe in 139 der insgesamt 615 Berufsfelder, die die IW-Forscher unter die Lupe genommen haben.

Die Problematik wird künftig noch dadurch verschäft, dass die Generation der Babyboomer sich in nicht allzu ferner Zukunft aus dem Arbeitsmarkt verabschiedet. Das heißt, durch den Renteneintritt der in den 1950er- und 1960er-Jahren Geborenen wird sich die Situation nach Einsschätzung der IW-Wissenschaftler mittelfristig noch weiter verschärfen, wenn der Nachwuchs ausbleibt.

Weiterlesen

Fachkräfte-Matching-Börse für MINT-Studenten

Frau zwinkert und hält Daumen hochDer Career Service der Universität Tübingen und unser Kooperationspartner Klett MINT haben gemeinsam ein neues Projekt zur Berufsorientierung ins Leben gerufen: die MINT-Matching-Börse. Das erste Fachkräfte-Matching findet am 27. Juni 2014 im Hotel Stadt Tübingen statt.

Die Idee dahinter ist, dass interessierte und engagierte Studierende der Hochschule auf Unternehmen in der Region treffen, um sich gegenseitig besser kennenzulernen. Die Studierenden haben die Möglichkeit, bei einem Vortrag oder Workshop, beim „Speed-Dating“ oder an einem Stand im Ausstellungsbereich intensiv mit den Unternehmen in Kontakt zu kommen.

Weiterlesen

Personalmangel: Mittelstand büßt Milliarden ein

223473_original_R_K_B_by_S. Hofschlaeger_pixelio.de

S. Hofschlaeger/pixelio.de

Mittelstand oder Dax-Konzern? Provinz oder Großstadtflair? Wer es sich aussuchen kann – und das sind immer mehr Bewerber, insbesondere aus der IT und dem Ingenieurbereich –, der möchte im Zweifelsfall lieber bei einem Unternehmen mit einem großen Namen einsteigen und das noch dazu an einem Ort, der eine hohe Lebensqualität verspricht.

Die Folge: Gleich nach den hohen Energiepreisen rangiert beim deutschen Mittelstand die Sorge, das passende Personal für sich zu gewinnen, an zweiter Stelle. Zu diesem Ergebnis kommt das kürzlich veröffentlichte Mittelstandsbarometer der Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY).

Rund 31 Milliarden Euro Umsatz gehen den befragten Unternehmen verloren, weil sie es nicht schaffen, qualifizierte Fachkräfte für einen Einstieg bei sich zu begeistern. „Gerade kleinere Unternehmen in ländlicheren Regionen, deren Produkte in der breiten Bevölkerung wenig bekannt sind, werden es tendenziell schwerer haben, qualifizierte Mitarbeiter zu finden“, erklärt Peter Englisch, Partner bei EY, die angespannte Lage.

Weiterlesen

IT-Mittelstand: Neues Personal für neue Projekte

Wolfgang Dirscherl/pixelio.de

Der Personaldienstleister Robert Half Technology hat in diesen Tagen eine neue Arbeitsmarktstudie für den IT-Sektor veröffentlicht, für die 200 CIOs und CTOs in Deutschland befragt wurden.

Die Zahlen bestätigen: Der Bedarf an IT-Fachkräften ist ungebrochen hoch. Und: Besonders gute Aussichten für Jobsuchende und Wechselwillige gibt es im Mittelstand.

CIOs suchen nach Verstärkung

Insgesamt 75 Prozent der befragten CIOs planen, in den kommenden sechs Monaten zusätzliche Stellen zu schaffen oder frei gewordene Positionen neu zu besetzen. Das ist ein Plus von acht Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2013. Insbesondere der Mittelstand möchte fleißig rekrutieren: Mehr als die Hälfte der Unternehmen möchte hier neue Arbeitsplätze schaffen.

Weiterlesen

IT-Mittelstand: 13.000 offene Stellen

634064_original_R_K_B_by_Petra Bork_pixelio.de

Petra Bork/pixelio.de

Eine neue BITKOM-Studie fördert den eklatanten Mangel an IT-Fachkräften im deutschen Mittelstand zu Tage. Insgesamt gibt es 13.000 offene Stellen bei mittelständischen Unternehmen der Informationstechnologie und Telekommunikation.

Besonders gefragt sind laut der Befragung Software-Entwickler. Ganze 71 Prozent der Unternehmen geben an, auf der Suche nach Verstärkung in diesem Bereich zu sein. Gerade für kleinere IT-Unternehmen ist der Mangel an geeignetem Personal eines der drängendsten Probleme. Zudem behindere er die Gründung und das Wachstum von Start-Ups, so BITKOM-Vizepräsident Ulrich Dietz.

Weiterlesen

Fachkräftemangel – ein teures Vergnügen

662185_web_R_K_B_by_Q.pictures_pixelio.de

Q.pictures/pixelio.de

Er ist in aller Munde und das nicht nur bei den Recruiting-Spezialisten: der Fachkräftemangel in Deutschland. Gerade im MINT-Sektor suchen viele Firmen derzeit immer händeringender nach fachlich geeigneter Unterstützung – und das wird insbesondere für den Mittelstand zunehmend auch zum handfesten finanziellen Problem.

Für viele Personaler ist es zum Haareraufen: Über 80 Tage verghehen laut einer Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) im Schnitt in deutschen Unternehmen zwischen der Ausschreibung einer Stelle und der Neubesetzung mit einer qualifizierten Verstärkung. Und das ist nur der Durchschnitt. Gerade wichtige Stellen, für die spezielles Know-how benötigt wird, bleiben oft noch viel länger unbesetzt.

Weiterlesen