Menü

WANTED: BA sucht IT-Fachkräfte auf der CeBIT

WANTED: BA sucht IT-Fachkräfte auf der CeBIT

Die Bundesagentur für Arbeit ist in der Gesellschaft eigentlich eher als Jobvermittler nach Außen bekannt. Doch auch die BA selbst ist als Arbeit-geber ständig auf der Suche nach qualifiziertem Fachkräften – insbesondere im Bereich der IT. Foto: Pixabay.com

Der hohe Bedarf an Fachkräften in der Informationstechnologie ist nach wie vor ungebrochen. Mit aktuell deutschlandweit 43.000 unbesetzten Stellen sind die Einstellungschancen für Jobsuchende in der IT-Branche besser denn je, prognostiziert der Digitalverband Bitkom. Dieser rechnet außerdem damit, dass in diesem Jahr weitere 20.000 neue Stellen geschaffen werden. IT-Experten sind allerdings nicht nur in IT-Unternehmen selbst gefragt, sondern vor allem bei Anwendern.

So zum Beispiel auch bei der Bundesagentur für Arbeit (BA). Jeder weiß, dass sie Jobsuchende berät und an die unterschiedlichsten Firmen vermittelt. Dabei vergessen viele, dass die BA selbst ein Arbeitgeber ist, dessen Bedarf an qualifizierten IT-Fachleuten hoch ist.

Auf der job and career at CeBIT 2016, die vom 14. bis 18. März in Hannover stattfindet, wird die BA an allen fünf Messetagen mit ihrer Firmenkontaktmesse vor Ort sein, auf der täglich wechselnde Arbeitgeber um neue Mitarbeiter werben. Am Mittwoch und Donnerstag (16. und 17. März) ist auch das IT-Systemhaus der BA dabei, um als Arbeitgeber mit potenziellen neuen Mitarbeitern ins Gespräch zu kommen.

Arbeiten in einer der größten IT-Landschaften Deutschlands

Bei „Bundesagentur für Arbeit“ denkt man zunächst an Arbeitslosenzahlen oder Arbeitslosengeld. Was vielen nicht bekannt ist: Die BA ist auch ein großer Arbeitgeber für IT-Fachleute, mit über 100 eigenen IT-Verfahren, 160.000 vernetzten PC-Arbeitsplätzen und der dazugehörigen Infrastruktur in drei zentralen und elf regionalen Rechenzentren.

Roland Wälzlein ist Senior IT-Architekt im IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit

Roland Wälzlein ist Senior IT-Architekt im IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit

„Wir betreiben eine der größten IT-Landschaften Deutschlands und entwickeln diese ständig weiter“, erklärt Roland Wälzlein, Senior IT-Architekt im IT-Systemhaus. „Wir bieten nicht nur freie Stellen für Seiteneinsteiger an, sondern bilden auch selbst jedes Jahr 50 Nachwuchskräfte für die BA-Informationstechnik aus.“

IT unterstützt wichtige Geschäftsprozesse der BA

Der Erfolg aller Dienststellen der BA und der Jobcenter hängt unmittelbar von der Qualität der IT-Services ab. Denn mit den von der BA-Informationstechnik entwickelten Applikationen werden Kernprozesse, wie zum Beispiel Beratung, Arbeits- und Ausbildungsvermittlung sowie die Zahlung von Geldleistungen der BA unterstützt.

Auf den Beitrag der IT für die bundesweite Abwicklung wichtiger Geschäftsprozesse in den Dienststellen wird Roland Wälzlein am 17. März auch in seinem Fachvortrag in Halle 11, Stand A33, eingehen. Unter dem Titel „Modellgetriebene generative Softwareentwicklung auf Basis textueller DSLs in einer skalierten agilen Umgebung“ wird er erklären, wie dies bei der Erstellung von Software für die Vermittlung von Arbeitslosen eingesetzt wird.

Nähere Informationen über einen Einstieg im IT-Servicehaus gibt es hier. Das gesamte Angebot der BA auf der CeBIT finden Sie unter www.arbeitsagentur.de/cebit.