Menü

Warum die digitale Transformation nicht nur die IT betrifft

Warum die digitale Transformation nicht nur die IT betrifft

Quelle: Hays

Die im Jahr 2011 von Capgemini Consulting und dem MIT Center for Digital Business durchgeführte Studie hat uns einen Einblick darüber gegeben, was uns im digitalen Zeitalter bevorsteht. Das Ergebnis: Um mit der Digitalisierung Schritt zu halten, müssen Führungskräfte ihre Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen überdenken.

Die digitale Transformation erfolgreich vollziehen

Fünf Jahre später stellen wir fest, dass einigen Unternehmen diese Transformation besser gelungen ist als anderen. Was wir sagen können ist, dass es nicht die eine Vorgehensweise oder Zielvorstellung gibt, mit der eine erfolgreiche digitale Transformation vollzogen werden kann.

Der Kaffeemaschinenhersteller Nespresso beispielsweise revolutionierte seinen Verkaufsprozess, indem er seinen Kunden und potentiellen Käufern erstmals über Mobilgeräte vollen Zugang zu seiner Website und damit zu seinen Produkten ermöglichte. Die Kunden und Käufer konnten dadurch sowohl Bestellungen aufgeben als auch den Kundenservice nutzen.

Die Bezugsquellen zu vermehren ist bei der digitalen Transformation ein weit verbreiteter Schritt. Ein weiteres Beispiel hierfür liefert die Schindler-Gruppe. Mithilfe des Cloud Computing entwickelte der Konzern ein Signalsystem für seine Aufzüge, das unmittelbar jegliche Störung erkennt und diese an die iOS-App eines Technikers weiterleitet, der mit der Problemlösung betraut ist.

Wie schnell und effektiv die Digitalisierung ein Unternehmen durchdringt, hängt zudem maßgeblich von der Unternehmenskultur ab. Zunächst gilt es, durch kreative Prozesse neue Ideen für eine digitale Strategie zu entwickeln, mit der die Geschäftspraktiken verbessert werden. Gleichzeitig wird damit auch die gesamte Unternehmensstruktur offener für Veränderungen.

Die Konkurrenz im Blick behalten

Bei einer erfolgreichen digitalen Transformation werden nur wenige Abteilungen des Unternehmens eine passive Rolle in dieser Entwicklung einnehmen. Die Abteilungen der Bereiche Beschaffung und Kostenrechnung sind beispielsweise enorm wichtig, um die Kapitalrendite neuer Investitionen in die Digitalisierung zu prognostizieren und nachzuvollziehen.

Welche Unternehmen haben größere Chancen auf eine erfolgreiche digitale Transformation? Ohne Zweifel sind es jene Unternehmen, die den modernsten digitalen Innovationen in ihrer eigenen und anderen Branchen offen entgegensehen. Innovationen sollten zudem unternehmensintern honoriert werden.

Die wichtige Rolle der Führungskräfte

Wie bei jeder Initiative, die für Veränderungen im Unternehmen sorgt, ist die Rolle der Führungskräfte in zweierlei Hinsicht essentiell: Sie sorgen für eine erfolgreiche Umsetzung neuer Arbeitsweisen und stellen sicher, dass das Tagesgeschäft dabei nicht beeinträchtigt wird. Klare Strukturen sind der Schlüssel zum Erfolg. In den meisten Fällen kann eine digitale Transformation nur erreicht werden, wenn die Führungskräfte eine klare Linie zusammen mit einer realisierbaren und praktisch anwendbaren Strategie präsentieren.

Gerade Unternehmen, die für lange Zeit an alten Strukturen festgehalten haben, müssen eine ganze Menge Flexibilität in ihrer Organisation zulassen. Das bedeutet, die Komfortzone zu verlassen, in der sich viele Unternehmen befinden, nachdem sie jahrelang dieselben Prozesse angewandt haben. Einen neuen und effektiveren Weg zu beschreiten bedeutet oftmals, den Mut zu haben, von der Norm abzuweichen.

Kundenorientiert handeln

Während der kreative Prozess zum Anstoß der digitalen Transformation größtenteils innerbetrieblich stattfindet, lohnt es sich für Unternehmen, sich im Laufe der Transformation in den Kunden hineinzuversetzen. Gerade Produktanbieter und Dienstleister können dadurch ihr Angebot nahezu immer verbessern. Am effizientesten geschieht das anhand von Marktanalysen oder Befragungen im bestehenden Kundenkreis. Außerdem können die Erfahrungen aus dem operativen Geschäft hilfreich sein. Das Ergebnis: Das Produkt bzw. der Service kann wesentlich kundenorientierter und personalisierter gestaltet werden.

Am Ball bleiben

Die digitale Transformation passiert nicht über Nacht – es gibt mehrere Ansätze, wie Unternehmen sich mit der Zeit an die Digitalisierung anpassen können. Bei den Einstellungsprozessen sollten nur Bewerber mit digitalem Hintergrund oder zumindest mit einem soliden Verständnis dafür, wie ihre Fachrichtung durch die Digitalisierung profitieren kann, berücksichtigt werden.

Außerdem werden Unternehmen feststellen, dass bei digitalen Projekten die oft hinderlichen unsichtbaren Barrieren zwischen den Abteilungen durchbrochen werden müssen, um Veränderungen effektiv durchzusetzen. Tatsächlich ist dies ein äußerst positiver Nebeneffekt der Digitalisierung. Die Abteilungen respektieren die gegenseitigen Zuständigkeiten mehr und entwickeln ein größeres Verständnis für das gesamte Geschäftsmodell.

Investitionen in Schulungen und Entwicklung werden von den meisten Organisationen in gewissem Maß getätigt. Auch hier liegt die Verantwortung erneut bei den Führungskräften, die Richtung zu weisen, die Relevanz solcher Schulungen zu betonen und diese oftmals auch selbst durchzuführen.

Wann kommt die IT ins Spiel?

Im IT-Bereich steigt die Nachfrage nach Mitarbeitern mit Soft Skills und unternehmerischem Geschick, das sie befähigt, auch die anderen Bereiche des Unternehmens im Blick zu behalten. Da die digitale Transformation oftmals im Hinblick auf den Kunden stattfindet, können es IT-Spezialisten, die ihre Arbeit kundenorientiert ausführen, nach ganz oben schaffen.

Geschwindigkeit ist der Schlüssel

Die Digitalisierung findet in einem immensen Tempo statt, sodass einige Innovationen, noch bevor sie weit verbreitet sind, als überholt gelten. Daher haben Unternehmen die beste Chance auf Erfolg, wenn sie nach nachhaltigen Lösungen Ausschau halten, die einen wesentlichen Einfluss auf ihre Dienstleistung bzw. ihr Produkt und somit auf ihr Ergebnis nehmen, anstatt blind den neuesten Trends zu folgen.

 

Autor:
Dirk Hahn
Vorstand
HAYS Recruiting experts worldwide
Hays